1976

Die Ortsgruppe Frechen des Eifelvereins wurde 1976 gegründet. Auf Grund einer kurzen Meldung in den Zeitungen (siehe Foto: GRÜN-DUNG) kamen auf Anhieb 20 Teilnehmer zur ersten Wanderung.

1977

1977 : Nach einem halben Jahr hat die Gruppe schon 37 Mitglieder und wächst weiter.

Bei der Versammlung im Januar 1977 wird im Beisein des 2. Vorsitzenden des Eifelvereins e.V., Dr. Paul Möhrer, und des Bezirksvorsitzenden Gustav Hamacher die Satzung beschlossen. Der Jahresbeitag ist 20 DM für das Vollmitglied, 10 DM für das Familienmitglied.

MARIA KLEINELANGHORST wird zur Schriftführerin gewählt.

Wanderziele im Jahr 1977 sind: Schevenhütte, Bachemer Höhe, Dreilägerbachtalsperre, Venusberg, Königsdorfer Wald, Brohltal, Liblarer Seenplatte, Altenberg, Narzissenblüte bei Hollerath, Rengsdorfer Wald, Kloster Knechtsteden, Wahnbachtalsperre, Forsbacher Mühle, Aremberg, Aggertalsperre,

1978

1978 : Die Ortsgruppe hat sich konsolidiert.

Wanderziele im Jahr 1978 sind: Kalltalsperre, Hohe Acht, Fischbachhöhe, Hillesheimer Kalkmulde, Vischeltal und Gratweg, Krausberg, Flora/Rheinpark, um den Quarzbergbau, Stommeler Busch, Kronenburg, Paffendorf und Tagebau Fortuna, Gerolstein, Herdorf/Betzdorf, Rheinhöhenweg Honnef bis Erpel, Steinerberg, Schwammenauel, Aggertalsperre, Hambacher Forst, 2x Hohes Venn, Hardtburg, Genkeltalsperre, Maria Wald, Nürburg, Siebengebirge, Perlbachtalsperre, Fischbachhöhe, Schloss Burg, Mayen, Erftauen, Neuenahr/Königsfeld, Parrig, Rheinhöhenweg bei Hammerstein, Wiehl

1979

Steuber

Die Mitgliederversammlung wählt als neue 2. Vorsitzende MARIA STEUBER

und begrüßt als 100. Mitglied Sieglinde Schmidt-Wiesner.

Es gibt ein Wanderwochenende in Manderscheid,
eine Vier-Tage-Wanderung bei Beilstein,
14 Tage Wanderferien in Arnbruck im Bayerischen Wald.

1980

Ein Wanderwochenende führt uns nach Bollendorf an der luxemburgischen Grenze.

Eine Gruppe wandert fünf Tage auf dem Karl-Kaufmann-Weg von Brühl nach Trier.

Mit dem Bus geht es nach Ulmen, Wanderung durch das Tal der Wilden Endert bis Cochem.
Die zweite Busfahrt führt zum Wildgehege an der Casselburg mit anschließender Wanderung.

Die Jubiläumswanderung (4 Jahre) verläuft vom Bausenberg über den Königssee zur Burg Olbrück. Die OG Niederzissen sorgt für die Bewirtung in ihrer Grillhütte.

Wieder findet im Saal St. Severin ein Herbstfest in Eigenregie statt.

1981

Die Bilder entstanden bei den Wanderferien in Arnbruck.

Die Mitgliederversammlung beschließt, den Mitgliedsbeitrag auf jährlich 25 DM bzw. 10 DM für Voll- bzw. Familienmitglieder festzusetzen.

Die Jubiläumswanderung führt diesmal von Unkel über Rheinbreitbach zur Erpeler Ley - Suppe wird im Walde serviert.

1982

Wanderziele sind im Jahr 1982:
Glessener Höhe im Winter, von Honnef zur Löwenburg und zum Himmerich, Decksteiner Weiher, von Heimersheim über Neuenahr nach Königsfeld, Rheinbacher Stadtwald, Monheim, Kermeter und Urftsee, Altenberg, Naturpark Kottenforst-Ville ab Walberberg, Heider Bergsee, Siebengebirge ab Margarethenhöhe, Nideggen - Schmidt - Heimbach, rechtes Rheinufer von Poll bis Deutz, Königsforst, Obermaubach, Fünf-Täler-Wanderung ab Marmagen, Windecker Ländchen, Rheinufer bei Widdig, an der Rur von Blens nach Brück, Eifgen- und Dhünntal, Blütenwanderung im Vorgebirge,

1983

Stöcker Renate

Die Mitgliederversammlung wählt als neue 2. Vorsitzende RENATE STÖCKER,

Linden1

als Schriftführerin URSULA LINDEN.

1984

Wanderziele im Jahr 1984 sind:
Bensberg, Königsdorfer Wald, Laacher See, Köttinger See, Sengbach-Talsperre - Schloss Burg, Heimbach - Maria Wald, Bachemer Höhe, Siebengebirge, Michelsberg - Bad Münstereifel, Königsforst, Otto-Maigler-See, Ahrberge: von Grafschaft zur Bunten Kuh, Merkenich - Rheinuferwanderung, Röttgenhöhe, Thielenbrucher und Brücker Wald, Diepeschrather Mühle, Hürtgenwald, Steinbachtalsperre - Queckenberg, Rodenkirchen, Rurtal Blens bis Nideggen, Heisterbach -

1985

TybiDie Mitgliederversammlung wählt als 2. Vorsitzende KATHARINA TYBISLAWSKI.

Wandergebiete im Jahr 1985 sind:
Bachemer Höhe, Silbersee, Gut Leidenhausen - Wahner Heide, Ahrberge, Königsforst, Liblarer See,

1986 - eifelverein frechen 10 jahre

Unsere Wandergebiete im Jahr 1986:
Rodenkirchen bis Weißer Rheinbogen, Silbersee, Siebengebirge ab Ittenbach und ab Oberdollendorf, Buschbeller Wald bis Habbelrath, Altenberg - Dabringhausen, Ruine Tomburg, Staatsforst Siegburg ab Franzhäuschen, Königsdorfer Wald, Köttinger See, Hillesheim - Schwedenfeste, Brohltal, Fischbachhöhe, Hohe Warthe,

1987

Lenz

IRENE LENZ wird zur Schriftführerin gewählt.

Wandergebiete im Jahr 1987 sind:

Heider Bergsee, Ruine Tomburg, Gierather Mühle, Knechtsteden,

1988

12 Jahre Ortsgruppe Frechen

Unsere Wanderziele:

Königsdorfer Wald - Kölner Krippen - Decksteiner Weiher - Siebengebirge - Milchborntal - Rheinbacher Wald - Linzer Höhen - Lahrer Herrlichkeit an der Wied - Steinerberg - von Ahrweiler nach Ramersbach - Köttinger See - Schevenhütte

1989

Unsere Wanderziele im Jahr 1989:
Königsdorfer Wald - rund um Bf. Kottenforst - Heider Bergsee - Laufenburg - Marmagen - Siebengebirge ab Ittenbach - Heimbach - Naturpark Schwalm-Nette - Dedenborn -  Belgenbachtal/Rurtal  - Tondorf/Frohngau - Zweifall - Birresborn - Krausberg/Ahr

1990

Im Jahr 1990 fanden unsere Wanderungen in folgenden Gebieten statt:

Kölner Krippen - Milchborntal bei Bensberg - Aachener Stadtwald - Röttgenhöhe - Siebengebirge - Kerpener Bruch und Parrig - Steinerberg - Grüngürtel bis Rodenkirchen - Obermaubach

1991 - Eifelverein Frechen 15 Jahre

Prange

LIESBETH PRANGE wird zur 2. Vorsitzenden gewählt.


Unsere Wanderziele im Jahr 1991:

Kölner Krippen - Königsdorfer Wald - Hürtgenwald - Von Rhöndorf ins Siebengebirge - Kerpener Broich - Dhünn- und Eifgental - Siebengebirge bei Heisterbach

1992

Im Jahr 1992 waren unsere Wanderziele:

Kölner Krippen - Siebengebirge ab Dollendorf - Königsdorfer Wald - Vom Heimatblick nach Heimerzheim - Parrig/Kerpener Bruch - Wahlscheid - Broichtal bei Alsdorf - Vossenack/Simonskall - Buschbeller Wald - Glessener Höhe - Kelberg - Rohren - Rolandseck - Drove/Niederau - Krickenbecker Seenplatte - Oberhalb der Ahr nach Rupperath - Dhünn- und Eifgental - Hohes Venn: Steinleyvenn - Hollerath - Schuld/Liersbachtal - Zons - Bad Münstereifel - Gerolsteiner Kalkeifel - Nistertal - Belgenbachtal/Rur -

1993

Bädorf HELGA BÄDORF wird zur Kassenwartin

Sibylle 2
und SYBILLE DIMOGLOU zur Schriftführerin gewählt.

1994

Unsere 1994er Wanderziele:
Kölner Krippen - Königsdorfer Wald - Bonner Rheinuferwanderung - ehem. Tagebau Frechen - Wiedenfelder Höhe - Reifferscheid - Siebengebirge von Honnef zum Ölberg - Neandertal - Blens/Rur - Sengbachtalsperre - Ahrweiler/Ramersbach - Schneifel bei Ormont - Mulartshütte - Nettersheim - Obermaubach - Winterspelt

1995

Zu folgenden Wanderzielen ging es 1995:

Kölner Krippen - Königsdorfer Wald - Siebengebirge: zur Löwenburg - von Bonn zur Siegmündung, beiderseits des Rheins - Fischbachhöhe/Königsdorfer Wald (Glühweinwanderung) - Mariawald - Rheinbacher Wald - Simmerath - Hohes Venn: Wallonisches Venn

1996 - eifelverein frechen 20 jahre

Im Jahr 1996 wanderten wir in folgenden Bereichen:

Kölner Krippen - Dansweiler Wald - Kermeter - Glühweinwanderung im Königsdorfer Wald - Siebengebirge: nach Heisterbacherrott - Buschbeller Wald - Hilberath - Witzhelden - Garzweiler - Nürburg - Roetgen - Kreuz im Venn - Gerolstein

1997

1997 wanderten wir bei

Dansweiler - Kölner Krippen - Remagen/Bodendorf - Königsdorfer Wald mit Glühwein - ehem. Tagebau Frechen - Königsforst - Brühl - Gressenich - Hariksee - Dattenfeld - Kleinhau - Rheinbacher Wald - Münstereifel - Bleialf - Leichlingen - Satzvey - Hollerath - Drabenderhöhe - Gerolstein - Glessener Höhe - Sahrbachtal - Bad Breisig - Brauweiler - Meerfeld - Mariawald - Rollesbroich - Genkeltalsperre - Sophienhöhe - Kronenburg - Frauenkron - Burg/Wupper

1998

Wandergebiete im Jahr 1998:

Glessener Höhe - Kölner Krippen - Siebengebirge: von Ramersdorf zum Petersberg - Rotweinwanderweg - Gemünd - Habbelrath - Glühweinwanderung im Königsdorfer Wald - Ville bei Merten - Eifgenbach und Dhünn - Blens/Schmidt - Drachenfelser Ländchen - Münstereifel - Daun - Obermaubach - Lammersdorf - Dahlemer Binz - Hochkelberg - Abenden/Schmidt - Strauch/Kesternich - Mariawald -Zerkall - Brohltal - Hammer - Steffeln

1999

Pätz

ANNE PÄTZ übernimmt das Amt der Schriftführerin.

Wir wanderten im Jahr 1999:

Königsdorfer Wald - Kölner Krippen

2000

Hier wanderten wir im Jahr 2000:

Kölner Krippen - Brühler Seenplatte - von Habbelrath nach Hemmersbach - Gerolstein - Glühweinwanderung im winterlichen Frechener Wald - Satzvey - Mechernich - Rotweinwanderweg - Dedenborn - Siebengebirge: Ölberg/Petersberg - Lindlar - Blankenheim Brotpfad - Nideggen - Münstereifel - Nettersheim - Ahrbrück/Teufelsley - Ripsdorfer Wald - Hohes Venn: Ovifat, Warchetal - Zerkall - Nohner Wasserfälle - Valkenburg/NL - Mirbach - Lieserpfad - Sophienhöhe - Daun - Stadtkyll - Merten/Sieg - Höfen - Mariawald

2001 - eifelverein frechen 25 jahre

Büchner

Die Hauptversammlung wählt JOCHEN BÜCHNER zum Wanderwart.

25 JAHRE EIFELVEREIN FRECHEN

Aus Anlass des 25jährigen Bestehens waren alle 200 Mitglieder eingeladen, und 125 Mitglieder kamen mit zum Wandern und Feiern.

2002

Unsere Wandergebiete im Jahr 2002:

Dansweiler Wald - Krippenwanderung in Aachen - Jahrhundertweg Bad Münstereifel - Glühweinwanderung - Siebengebirge - Knechtsteden - Mariawald - Kloster Heisterbach - Rotwein-Wanderweg - Walberberg - Olbrück/Niederzissen -  Sophienhöhe - Wehebachtalsperre - Kronenburg - Wahnbachtalsperre - Narzissenwanderung bei Hollerath - Königsforst - Laacher See - Gemünd/Schleiden - Narzissenwanderung am Perlenbach - Armutstal - Eschbachtalsperre - Mestrenger Mühle - Krickenbeck - Altenberg - Gimborn - Steinerberg - Urfttalsperre - Remagen/Bodendorf - Schuld - Hitdorf - Besichtigung Bayerwerk

2003

Die Neuwahlen ergaben keine Änderungen in den Ämtern des 1. Vorsitzenden, der Schriftführerin und des Wanderwarts.

petersHELGA PETERS ist neue 2. Vorsitzende,
steudel

BIRGIT STEUDEL neue Kassenwartin.

 

Im Jahr 2003 führten unsere Wanderungen nach:

2004

Wandergebiete im Jahr 2004 sind:

Dansweiler Wald - Kölner Krippen - Rekultivierter Wald bei Habbelrath - Naturpark Schwalm-Nette - Siebengebirge 1x ab Margarethenhöhe; 1x ab Dollendorf - Wiedenfelder Höhe - Nettersheim 2x - Ahrtal und Ahrberge 1x ab Rech; 1x ab Heppingen; 1x ab Neuenahr; 1x ab Walporzheim - Brücker Wildgehege im Königsforst - Lampertstal - Forsbacher Mühle - Kürten - Dürener Rureifel - Buschbeller Wald - Steinerberg - Kesselinger Tal - Forstbotanischer Garten - Belgenbacher Mühle - Decke Tönnes - Sophienhöhe - Tiefenbachtal bei Einruhr - Kesseling - Hohes Venn: Pouhontal, Fraineu-Venn, Setai-Venn - Iversheim - Ommerborn/Berg. Land - Brohltal - Alt-Kaster - Gemünd/Herhahn - Gemünd/Kermeter - Ründeroth - Hammer/Rur - Knechtsteden - Tomburg - Nohn/Obere Ahr - Liblarer Seen - Wahner Heide - Besichtigung der Kaserne in Nörvenich - Ruppichteroth - Kloster Burbach - Hellenthal - Sieghöhen bei Stein - Honnef/Auge Gottes/Erpel

2005

Unsere Wanderungen im Jahr 2005:

Kölner Krippen - Wacholderwiesen bei Münstereifel - Villeseen bei Brühl - Venusberg - Rekultivierter Wald bei Habbelrath - Blankenheim - Berrenrather Börde - Siebengebirge: Ennert bis Petersberg - Kürten/Wipperfeld - Glessener Höhe - Blankenheim - Ramersbach/Steinerberg - Kalenborn - Liblarer Seen - Ahrtal 1x ab Walporzheim; 1x ab Rech - Stromberg/Sieg - Münstereifel - Kreuzau - Niederehe - Heimbach/Abenden  - Landskrone - Buschbeller Wald - Heimatblick/Eiserner Mann - Nohn - Vilkerath - Monschau - Limesweg ab Bad Hönningen - Südlicher Ville-Wald - Landesgartenschau Leverkusen - Brohltal - Blankenheim/Waldorf - Von Rodenkirchen zur Groov - Dhünntalsperre - Erkensruhr - Berrenrather Wald - Blankenheim Tiergartentunnel - Nohner Wasserfälle - Merten - Wupper: von Glüder nach Rüden - Von Blankenheim zum Café Maus - Immekeppel

Eifelverein OG Frechen

Steinzeugstr. 32
50226 Frechen

info@eifelverein-frechen.de

Tel. 02234-965919


Nächste Termine

Donnerstag, 23. Mai
09:00 Uhr
OG Frechen - Von der Wiedenfelder Höhe zum Peringsmaar
Donnerstag, 23. Mai
09:30 Uhr
OG Frechen - RADWANDERUNG „Die Erft“
Samstag, 25. Mai
09:00 Uhr
OG Frechen - Am Waldsee Rieden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.